Orchestra Sinfonica di Milano "Giuseppe Verdi"

Das Orchestra Sinfonica di MilanoGiuseppe Verdizählt zu Italiens wichtigsten Symphonieorchestern. Im Juli 1999 übernahm Riccardo Chailly die Position des Chefdirigenten neben seiner Verpflichtung beim renommierten Concertgebouw Orchester Amsterdam. Unter seiner künstlerischen Leitung hat das Orchester sein Repertoire stark ausgedehnt und interpretiert Werke von Bach bis zur Spätromantik gleichermaßen stilsicher. Die Flexibilität des Orchesters spiegelt sich auch in den Konzertprogrammen wider, in denen nicht selten klassische Werke mit ungewöhnlichem Repertoire kombiniert werden.

Im Oktober 1999 wurde das Auditorium di Milano, Mailands neuer Konzertsaal und die neue Heimat des Orchesters mit Mahlers Auferstehungssymphonie eingeweiht. Mit seinen ausgezeichneten akustischen, technischen und ästhetischen Eigenschaften gehört das Auditorium zu Italiens besten Konzertsälen.

Neben dem renommierten Riccardo Chailly sind Carlo Maria Giulini und Luciano Berio als Ehrendirigenten und Claus Peter Flor als ständiger Gastdirigent eng mit der Geschichte des 1993 von Vladimir Delman gegründeten Orchesters verbunden.

Darüber hinaus arbeitete das Orchester mit großen Dirigenten wie Georges Prêtre, Riccardo Muti, Valery Gergiev, Christopher Hogwood, Rudolf Barshai, Peter Maag, Daniele Gatti und namhaften Solisten wie Martha Argerich, Mstislav Rostropovich, Vadim Repin, Lynn Harrell, Viktoria Mullova, Jean-Yves Thibaudet, Salvatore Accardo, Mario Brunello und Alexander Toradze zusammen.

Als Orchestra in Residence wurde das Ensemble zum Spoleto Festival eingeladen und unternimmt regelmäßig Konzertreisen durch Europa, Amerika und Japan.

Neben der Gesamteinspielung der Symphonien von Dmitri Schostakowitsch mit Oleg Caetani für ARTS Music, arbeitet das Orchestra Sinfonica für Firmen wie Deutsche Gramophon und Decca zusammen.

Zu den jüngsten CD-Veröffentlichungen zählen Werke von Verdi und Rossini, dirigiert von Riccardo Chailly und Recital-Aufnahmen mit Angela Gheorghiu, Juan Diego Floréz und Placido Domingo, die mit einigen Schallplattenpreisen ausgezeichnet wurden.


1 - 12 von 17 1 | 2

Dmitry Shostakovich: Symphony No. 7 in C Major op. 60 "Leningrad"

Während des 2. Weltkrieges, der Belagerung von Leningrad arbeitete Dmitri Shostakovich an seiner 7. Symphonie, die ihn bald in aller Welt berühmt werden ließ. Sie wurde als Symbol für moralische Überlegenheit der Sowjetunion gegenüber den Invasoren angesehen. Die Musik, die wesentlich durch Bilder d...
Preis: 17,00 €



Dmitry Shostakovich: Symphonies Nos. 5 & 6

ALSO AVAILABLE ON DVD-A (45001-6) AND HYBRID SACD (47668-8) - This is the first CD of a complete Shostakovich cycle with the Orchestra Sinfonica di Milano conducted by Oleg Caetani. Recorded in multichannel high resolution 24 bit/ 96 kHz these symphonies will also be released on DVD-Audio...
Preis: 15,00 €



Dmitry Shostakovich: Symphonies Nos. 5 & 6

Als Dmitri Schostakowitsch von der ''Prawda'' 1936 ''kleinbürgerlich dekadente'' Positionen vorgeworfen wurde, geriet er in eine Bewusstseinskrise. Der Erfolg der 5. Symphonie war es, der ihm diese Situation meistern half. In diesem Werk gab Schostakowitsch seiner überreichen Inspiration eine neue O...
Preis: 17,00 €



Dmitry Shostakovich: Symphonies Nos. 9 & 10

Oleg Caetani schenkt uns die dritte Ausgabe der kompletten Shostakovich Symphonien in seiner ausgesprochen frischen Interpretationsweise. Was haben wir zu erwarten? Die Aussichten sind blendend…  Über Shostakovichs 5. & 6. Symphonien auf ARTS 47668-2  CD des Monats "... außergewöhnlic...
Preis: 15,00 €



Dmitry Shostakovich: Symphonies Nos. 9 & 10

Bereits bei ARTS auf CD erschienen ist diese dritte Einspielung von Oleg Caetani und dem Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi. Die Meinung der Presse und Kritiker überzeugten uns dermaßen, dass wir nicht länger Zögern konnte und nun auch diese Einspielung im wunderbare DSD 5+1 multichannel H...
Preis: 17,00 €



Dmitry Shostakovich: Symphony No. 11 in G Minor op. 103 - The Year 1905" (1957)"""

In Russland hat die deutsche Symphonik des 19. Jahrhunderts wohl am tiefsten gewirkt. So auch auf den Komponisten Dmitri Shostakovich, der mit seinen 15 Symphonien Maßstäbe für die Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts setzte. Die grandiose 11. Symphonie, für die der Musiker 1958 den Lenin-Preis beka...
Preis: 17,00 €



Dmitry Shostakovich: Symphony No. 4 in c minor including a fragment of the unpublished movement

Shostakovich’s 4. Symphonie mit dem Fragment des unveröffentlichten Satzes zum ersten Mal aufgenommen! Oleg Caetani bietet uns erneut einen weiteren Band seiner erfrischenden Vision des kompletten Shostakovich’ Zyklus. Werfen Sie einen Blick auf die Pressestimmen der vorangegangenen Shostakovich Ver...
Preis: 15,00 €



Dmitry Shostakovich: Symphony No. 4 including fragments of the unpublished movement

Knapp 30 Jahre alt war Dmitri Shostakovich als er die 4. Symphonie 1936 schrieb. Zu diesem Zeitpunkt war er wegen seiner Oper „Lady Macbeth von Mzensk“ schärfsten Angriffen durch Stalin ausgesetzt und musste um sein Leben fürchten. So kam das Werk – aus Angst oder Resignation? nicht über die Probena...
Preis: 17,00 €



Dmitry Shostakovich: Symphony No. 8 in C Minor Op. 65

Shostakovichs Symphony Nr. 8 ist eine dramatische, schmerzvolle Reise durch die Tragödie eines Krieges. Sie ist ein Memento an die zerstörerische und tödliche Gewalt, die alle kriegerische Auseinandersetzungen, die jemals stattgefunden haben, unabwendbar ausgelöst haben. Die Achte Symphonie wird i...
Preis: 17,00 €



Dmitry Shostakovich: Symphonies Nos. 2 "The Year 1917" & 12 "To October"

Sie war ursprünglich als symphonische Dichtung gedacht und entstand im Auftrag der staatlichen Verlagsanstalt, die 2. Symphonie von Dmitrij Schostakowitsch. Komponiert zum 10. Jahrestag der Oktoberrevolution von 1917, sollte das Werk an den großen Umbruch dieser Zeit erinnern, einer Zeit die nichts ...
Preis: 17,00 €



Dmitry Shostakovich: Symphonies Nos. 1 & 15

Shostakovich war gerade erst 19 und noch Student am Petersburger Konservatorium als er mit der ersten Symphonie den Grundstein für eine „Karriere“ legte, die ihn zum größten Symphoniker des 20. Jahrhunderts machen sollte. Nach der Uraufführung trat dieses Werk bald seinen Siegeszug um die Welt an. B...
Preis: 17,00 €



Detail Suche

Arts Top 10 Albums